Satzung

Fassung nach Beschluss der JHV vom 22.07.2005

Satzung des Skiclub Hemhofen e.V.


§ 1 Name, Sitz und Rechtsform des Vereins

Der Verein trägt die Bezeichnung „Skiclub Hemhofen e.V.”. Er wurde neu am 07.05.1986 gegründet.

Sitz des Vereins ist Hemhofen.

Der Verein ist unter der Nummer VR 782 im Vereinsregister beim Amtsgericht Erlangen eingetragen.
§ 2 Vereinszweck und Aufgaben

Zweck und Aufgabe des Vereins ist die Hebung und Förderung der Volksgesundheit durch Pflege und Ausübung von Leibesübungen insbesondere in der Sportart Ski.

Eine wesentliche Aufgabe sieht der Verein in der sportlichen und charakterlichen Förderung der Jugend sowie im Streben nach Toleranz, Kameradschaft und Gemeinschaftsgefühl.

Diese Ziele werden ausschließlich und unmittelbar auf gemeinnütziger Grundlage, d.h. im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung verfolgt. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
  • die Abhaltung von geordneten Sportstunden (Skigymnastik)
  • die Durchführung von sportlichen Veranstaltungen (Skifahrten mit und ohne Skikursen)
  • Einsatz von fachlich ausgebildeten Übungsleitern
  • Beteiligung an Verbandsveranstaltungen(Tagungen, Fortbildung, Ausbildung)
  • Pflege der Kameradschaft und des gesellschaftlichen Lebens, weit dies mit den Vereinszielen vereinbar ist.
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Aufwandsentschädigungen begünstigt werden.
Zur Durchführung dieser Aufgaben darf der Verein Vermögen ansammeln und Rücklagen bilden. Der Verein wird zwar ehrenamtlich geführt, ist aber berechtigt, zur Durchführung seiner Aufgaben nebenamtlich bezahlte Kräfte zu beschäftigen.
Der Verein bekennt sich zur strikten politischen, rassischen und religiösen Neutralität.

§ 3 Mitgliedschaft in Verbänden

Der Verein ist Mitglied der zuständigen Landes- und Fachverbände und als solcher deren Satzung unterworfen. Der Verein verpflichtet sich, die von den Verbänden im Rahmen ihrer Befugnisse erlassenen Beschlüsse zu befolgen.

§ 4 Mitgliedschaft

Der Verein führt als Mitglieder:
  1. ordentliche Mitglieder ( ab dem 18. Lebensjahr)
  2. Kinder (bis inkl. 13. Jahre)
  3. Jugendliche (14-17 Jahre)
  4. Juristische Personen
  5. Ehrenmitglieder

§ 5 Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden.
  2. Jeder Bewerber hat einen Aufnahmeantrag auszufüllen und eigenhändig zu unterschreiben.
  3. Minderjährige Bewerber haben die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nachzuweisen.
  4. Mit der Einreichung des Aufnahmeantrages unterwirft sich der Bewerber, für den Fall der Aufnahme, dieser Satzung. Diese kann jederzeit eingesehen werden.
  5. Über die Aufnahme entscheidet der Vereinsvorstand. Er ist nicht verpflichtet, Ablehnungsgründe bekannt zu geben.

§ 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Alle Mitglieder haben mit Vollendung des 16. Lebensjahres aktives, mit Vollendung des 18. Lebensjahres passives Wahlrecht.

Die Mitglieder sind berechtigt, im Rahmen der Satzung am Vereinsleben und an allgemeinen Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Die Vorstandschaft bestimmt, ob dies entgeltlich oder unentgeltlich gestattet wird.

Jedes Mitglied ist verpflichtet, die Bestimmungen der Satzung und die Beschlüsse der Organe des Vereins zu befolgen sowie die Interessen des Vereins zu fördern.

Jedes Mitglied ist gegen Unfälle, die sich bei der Ausübung des Sportes im Rahmen des Vereins ereignen, nach Maßgabe und Umfang der vom Verein abgeschlossenen Sportversicherung, versichert.

§ 7 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch
  • Austritt
  • Streichung aus dem Mitgliederverzeichnis
  • Ausschluss oder
  • Tod.
Der Austritt aus dem Verein ist dem 1. Vorsitzenden oder dessen Vertreter schriftlich bis zum 30.11. des Kalenderjahres, in dem die Mitgliedschaft enden soll, auf dem Postwege mitzuteilen. Es gilt das Datum des Poststempels. Erfolgt die Kündigung nicht nachweislich rechtzeitig, endet die Mitgliedschaft zum Ende des darauf folgenden Kalenderjahres. Mit dem Austritt erlöschen sämtliche durch die Mitgliedschaft erworbenen Rechte. Die Beitragspflicht erlischt mit dem Ende des Jahres, in dem die Mitgliedschaft endet.

Die Streichung aus dem Mitgliederverzeichnis erfolgt, wenn ein Mitglied 9 Monate mit der Entrichtung der Vereinsbeiträge in Verzug ist und trotz schriftlicher Mahnung diese Rückstände nicht bezahlt oder sonstige finanzielle Verpflichtungen dem Verein gegenüber nicht erfüllt.

Bei grober Verletzung der Satzung sowie der Anordnungen und Beschlüsse der Vereinsorgane, bei unwürdigem Verhalten und Schädigung des Ansehens des Vereins durch ein Mitglied kann die Vorstandschaft den sofortigen Ausschluss beschließen. Vor der Beschlussfassung ist dem Mitglied unter Setzung einer Frist von 14 Tagen Gelegenheit zur Rechtfertigung zu geben. Der Beschluss über den Ausschluss ist mit ausreichender Begründung zu versehen und dem Mitglied mittels eingeschriebenem Brief zuzustellen.

Bei Beendigung der Mitgliedschaft hat das Mitglied alle in seiner Verwahrung befindlichen, dem Verein gehörenden Sachen und Unterlagen an den 1. Vorsitzenden oder dessen Vertreter zurückzugeben.

§ 8 Beiträge

Jedes Mitglied hat einen jährlichen Betrag zu entrichten, der am Jahresbeginn eingezogen wird. Die Beitragshöhe setzt die Mitgliederversammlung fest. Durch die Mitgliederversammlung können auch sonstige Leistungen beschlossen werden, die von den Mitgliedern zu erbringen sind.

Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

Der Vorstand ist berechtigt in Einzelfällen den Mitgliedsbeitrag für ein bestimmtes Mitglied auf dessen Antrag zu ermäßigen oder zu erlassen.

§ 9 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind
  • die Mitgliederversammlung
  • die Vorstandschaft

§ 9a Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist mindestens einmal im Jahr ( in diesem Fall in der 1. Jahreshälfte) durch den 1. Vorsitzenden, im Verhinderungsfall durch den 2. Vorsitzenden, einzuberufen („Jahreshauptversammlung”). Die Einladung hat mindestens 3 Wochen vor dem Versammlungstermin im „Mitteilungsblatt der Gemeinde Hemhofen” unter Angabe der Tagesordnung zu erfolgen.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist bei Einhaltung der Frist von 3 Wochen und unter Bekanntgabe der Tagesordnung auch einzuberufen, wenn Entscheidungen von besonderer Tragweite erforderlich sind, oder wenn mindestens ein Drittel der Mitglieder dies unter Angabe der Gründe beim Vorstand beantragt.

Über nicht in der Tagesordnung enthaltene, den Verein betreffende wesentliche Punkte (Satzungsänderungen, finanzielle Verpflichtungen u.a.) kann von der Versammlung kein Beschluss gefasst werden.

Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich . Der Versammlungsleiter kann Gäste zulassen. Der Vorstand kann beschließen, dass Presse, Rundfunk, Fernsehen zur Mitgliederversammlung eingeladen werden.

Die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung muss mindestens enthalten:
  • Jahresbericht des 1. Vorsitzenden oder seines Vertreters
  • Jahresbericht des Kassiers
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung des Schatzmeisters
  • Entlastung und Neuwahlen der Vorstandschaft (falls satzungsgemäß fällig)
  • Anträge.
Die ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Sie wird vom 1. Vorsitzenden oder einem anderen Vorstandsmitglied geleitet. Über die Versammlung ist ein Protokoll zu führen, das vom Schriftführer oder bei Abwesenheit von einem durch den Versammlungsleiter bestimmten Protokollführer und dem Versammlungsleiter unterzeichnet werden muss.

Anträge, die auf der Mitgliederversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt werden sollen, müssen 14 Tage, Anträge auf Satzungsänderung 3 Monate vor der Versammlung beim Vereinsvorstand schriftlich eingereicht werden.

Der Beschlussfassung einer Mitgliederversammlung bedürfen:
  • Feststellung und Änderung der Satzung
  • Wahl der Vorstandschaft und der Kassenprüfer
  • Festsetzung des Mitgliedsbeitrages
  • Beschlussfassung über Anträge aus den Reihen der Mitglieder
  • Ernennung von Ehrenmitgliedern und Ehrenvorständen
  • Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins.
Die Mitgliederversammlung entscheidet mit einfacher Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung. Bei Satzungsänderungen ist 3/4 Mehrheit erforderlich. Stimmenthaltungen bleiben unberücksichtigt.

Zur Wahl können nur Mitglieder vorgeschlagen werden, die anwesend sind oder deren schriftliche Einverständniserklärung mit der ihnen zugedachten Wahl vorliegt.

Die Vorstandschaftsmitglieder werden in geheimer Wahl einzeln bestimmt. Sollte für ein Amt nur 1 Kandidat auftreten, kann die Wahl durch Akklamation erfolgen, es sei denn mindestens 10 % der anwesenden Mitglieder bestehen auf geheimer Wahl.

Die Wahl der Vorstandschaft erfolgt für eine Amtsperiode von 3 Jahren. Ebenfalls für 3 Jahre werden 2 Kassenprüfer, die nicht der Vorstandschaft angehören dürfen, gewählt. Ihnen obliegt die laufende Prüfung der Kasse und der Buchführung des Vereins. Ihre Tätigkeit ist ehrenamtlich und streng vertraulich.

Die Vorstandschaft bleibt nach einer Wahlperiode im Amt bis eine neue Vorstandschaft gewählt ist. Wiederwahl ist möglich.

§ 9b Vorstandschaft

Der Vereinsvorstand besteht aus dem „Geschäftsführenden Vorstand” sowie weiteren Vorstandsmitgliedern.

Den geschäftsführenden Vorstand bilden:
  • der 1. Vorsitzenden
  • der 2. Vorsitzenden und
  • der Schatzmeister
Der geschäftsführende Vorstand ist „Vorstand” im Sinne des ยง 26 BGB. Je 2 seiner Mitglieder vertreten den Verein gemeinsam gerichtlich als auch außergerichtlich. Im Innenverhältnis vertritt der 2. Vorsitzende den 1. Vorsitzenden bei dessen Verhinderung.

Der geschäftsführende Vorstand bestimmt die Richtlinien der Vereinspolitik. Ihm obliegt die Vereinsführung, d.h. die Vertretung nach innen und außen, die Steuerung aller Vereinsaktivitäten, die Abwicklung eines geordneten Schriftverkehrs und die Führung aller notwendigen Dokumentationen, eine ordnungsgemäße Kassenverwaltung mit genauer Buchführung der Ein- und Ausgaben und die Verwaltung des Vereinsvermögens. Darüber hinaus ist er für die Umsetzung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung verantwortlich. Er kann zur Erledigung bestimmter Aufgaben Mitarbeiter berufen oder einstellen.

Zur Unterstützung des geschäftsführenden Vorstandes sind von der Mitgliederversammlung zusätzlich zu wählen:
  • der Schriftführer
  • mindestens 4 Beisitzern.
Diese bilden zusammen mit dem geschäftsführenden Vorstand den „Erweiterten Vorstand”.

Der Vorstand beschließt über die Verteilung der einzelnen Aufgaben.

Beim Ausscheiden einzelner Vorstandsmitglieder kann sich der Vorstand bis zur nächsten Mitgliederversammlung durch Vorstandsbeschluss aus der Reihe der Mitglieder kommissarisch ergänzen.

Die Vereinigung von mehreren Vorstandsämtern des geschäftsführenden Vorstandes in einer Person ist unzulässig.

Die Vorstandschaft fasst ihre Beschlüsse in Vorstandssitzungen, die vom 1. Vorsitzenden mindestens 3 Tage vor der Sitzung mit Angabe der Tagesordnung schriftlich einberufen und – wenn von ihm nicht anders bestimmt – geleitet werden. Die Vorstandssitzung ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitglieder des „Erweiterten Vorstandes” anwesend ist. Andernfalls ist die Sitzung neu einzuberufen und ist dann unabhängig von der Anzahl der Anwesenden beschlussfähig. Über die Sitzungen wird ein Protokoll geführt, das vom Schriftführer oder bei Abwesenheit von einem durch den Versammlungsleiter bestimmten Protokollführer und dem Sitzungsleiter unterzeichnet wird. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Sitzungsleiters.

§ 10 Ehrungen

Mitglieder, die sich in besonderer Weise und über einen längeren Zeitraum um den Verein verdient gemacht haben, können auf Vorschlag der Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern oder Ehrenvorständen ernannt werden.

§ 11 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 01.05. eines Jahres und endet mit dem 30.04. des darauf folgenden Jahres.

§ 12 Haftung des Vereins

Der Verein haftet für Schäden oder Verluste, die Mitglieder bei der Ausübung des Sports oder bei Veranstaltungen erleiden nur, soweit dies durch die bestehenden Versicherungen gedeckt ist.

§ 13 Auflösung des Vereins

Der Verein wird aufgelöst, wenn die Mitgliederzahl unter 10 sinkt oder der Verein außer Stande ist, seinen Zweck und seine Aufgaben zu erfüllen.

Die Auflösung des Vereins kann nur in einer Mitgliederversammlung mit Zustimmung von 3/4 der erschienenen Mitglieder in geheimer Abstimmung beschlossen werden. Sofern die Mitgliederversammlung nichts anderes beschließt, sind die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes gemeinsam vertretungsberechtigte Liquidatoren.

Die Mitgliederversammlung bestimmt auch über das verbleibende Vereinsvermögen, das ausschließlich für steuerbegünstigte Zwecke verwendet werden darf. Der endgültige Beschluss über die Verwendung darf erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden.

§ 14 Inkrafttreten

Diese Satzung ist von der Mitgliederversammlung zu beschließen und tritt mit Datum des Eintrags ins Vereinsregister in Kraft. Sie ersetzt die Satzung vom 05.05.1994, die damit ihre Gültigkeit verliert.

Hemhofen, 22. Juli 2005


Der geschäftsführende Vorstand:




Harald Gruhl, 1. Vorsitzender Udo Wendl, 2. Vorsitzender Margit Molz, Schatzmeisterin


Orginal ist handschriftlich unterschrieben

↑ nach oben

Cookie-Verwendung
Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern.
Cookies sind kleine Dateien, die heruntergeladen oder auf Ihrem Computer oder anderen Geräten gespeichert werden und mit Informationen über Ihre Nutzung unser Website (oder Drittanbieterdienste und Funktionen als Teil unserer Website) verknüpft sind.
Wenn Sie -->> Ich stimme zu <<-- klicken, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu, es sei denn Sie entscheiden sich dazu, diese zu deaktivieren.
Bitte beachten Sie, dass es für Sie zu Störungen oder eingeschränkter Funktionalität in einigen Bereichen auf unserer Website kommen kann, wenn Sie Cookies löschen oder deaktivieren.
Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz